Teilnahme Markom Prüfungshilfen Musterlösungen Forum Podcasts Wichtige Termine Shop Prüfungsergebnisse Erfolgrezepte Mündliche Prüfung Prüfungstraining Fit im Kopf - mental stark Spass und Humor Links Statements Ihr Weg zum Prüfungserfolg Top Jobs News Newsletter Wertvoll Buchtipps Sidemap
Startseite Fit im Kopf - mental stark Ernährung

Fit im Kopf - mental stark


Fit für die Prüfung Lerntipps Ernährung Trinken

Hilfe (FAQ) Kontakt Impressum Datenschutz Nutzungsbestimmungen AGB Widerrufsrecht Versand

Ernährung

Die richtige Ernährung für Marketingprofis!

Wer Hoch-Leistung bei der Arbeit, beim Lernen und während den Prüfungen vollbringen will, muss ebenfalls auf die ideale und richtige Ernährung achten!
Die Ernährungspyramide ist eine grafische Darstellung, die aufgrund von Erkenntnissen der Ernährungskunde zeigt, in welchem Mengenverhältnis zueinander verschiedene Nahrungsmittel konsumiert werden sollten, um sich gesund zu ernähren.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Ern%C3%A

Trugschluss

Bei Traubenzucker sollten Sie vor allem während der Prüfungszeit die Finger lassen!

Die Wirkung von Traubenzucker

Da eine einzelne Tablette Traubenzucker eine für den Körper viel zu hohe Dosierung aufweist, wird in den Bauchspeicheldrüse Insulin produziert, um den Körper vor einer Überzuckerung zu schützen. Das Insulin hat dabei die Aufgabe, den zu hohen Zuckeranteil wieder abzubauen und die überschüssige Energie in die Fettzellen zu leiten.

Die Produktion des Insulins geschieht in der Regel sehr zügig, so dass die energetisch stimulierende Wirkung des Traubenzuckers bereits nach 15 bis 30 Minuten nachlässt. Dies ist der Zeitpunkt, in welchem beispielsweise der Student an einer Prüfung die nächste Ration Traubenzucker zu sicht nimmt, um über die notwendige Energie für die Prüfungsaufgabe zu verfügen. Die erneute Insulin-Produktion ist dabei nur eine Frage von Minuten.

So fährt der Student während seiner Prüfung auf einer Art "Energie-Achterbahn", bei welcher er mal über zu viel Zucker verfügt und dann wieder in ein Leistungstief fällt. Dieses ständige Wechselspiel zwischen Zuführung von Traubenzucker, Produktion von Insulin und Leistungsabbau ist für den gesamten Organismus eine ständige Belastung und führt dazu, dass der Kopf nicht über eine konstante Energiereserve verfügt.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.



MarketingFox